Aus dem Verein

Mitgliederversammlung am 24.03.2018 im Oberbantenberger Hof 'Alt Athen'

Der 1. Vorsitzende, Peter Kesehage, eröffnete die Versammlung. Anschließend trug  Hansjörg Wiersch, 2. Vorsitzender, den Jahresbericht 2017 vor; ein Dank im Namen des gesamten Vorstandes an alle Helferinnen und Helfer, die den Heimatverein im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützten, ging voraus.
 
Jahresrückblick 2017

Folgende Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr wurden besonders hervorgehoben: 
 
Die Mitgliederversammlung fand am Samstag, 01. April 2017, wie gewohnt im Oberbantenberger Hof statt. Eine Woche vorher, und zwar am 25.03.2017, haben sich wieder etliche Freiwillige eingefunden, um am Aktionstag 'Saubere Landschaft' teilzunehmen. Am Schluss dieses Aktionstages wurde den fleißigen Helferinnen und Helfern als Dankeschön ein kleiner Imbiss und ein paar Getränke gereicht.
 
Das Maifest hätte eigentlich umbenannt werden müssen in 'Aprilfest'. Weil in 2017 der 1. Mai auf einen Montag fiel, wurde das 11. Maifest bereits am Samstag, 29. April, gestartet  und fand am 30.04.2017 seinen Ausklang. Eine große Unterstützung waren die Bielsteiner Raketen vom Karnevalsverein Bielstein, die die Getränkeversorgung am ersten Festtag zum größten Teil  übernommen hatte. Außerdem sorgten an diesem Abend die Höhenspatzen mit kölschen Liedern für eine tolle Stimmung. Am 2. Festtag erweckte die Feuerwehr Bomig mit einigen Vorführungen das Interesse bei den Maifest-Besuchern. Allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Maifestes beigetragen haben, sei an dieser Stelle nochmals ausdrücklich gedankt. Dieses 11. Maifest ist zugleich das letzte Maifest gewesen, das der Heimatverein Oberbantenberg organisiert hat. Der Vorstand hat in seiner Sitzung am 07.07.2017 beschlossen, ab dem Jahre 2018 statt des Maifestes ein Sommerfest auf dem Dorfbegegnungsplatz 'Plutenhöffchen' auszurichten. Ausschlaggebend für diese Entscheidung war das häufig während der ausgerichteten Maifeste kalte und regnerische Wetter, das viele Interessierte sicherlich vom Besuch im 'Plutenhöffchen' in den vergangenen Jahren abgehalten hatte. Dieses Wetterphänomen dürfte in den Sommermonaten wohl eher unwahrscheinlich sein. Das erste Sommerfest ist übrigens für den 07. und 08. Juli 2018 vorgesehen.
 
Vom 18. bis 20. August 2017 machte sich eine achtköpfige Delegation des Heimatvereins mal wieder auf den Weg nach Silberstraße, um am 19. Dorffest teilzunehmen. Auf der Hinfahrt stand eine ausgiebige Besichtigung der Stadt Weimar auf dem Programm. Für den Stadtrundgang konnte Peter Kesehage seinen Bekannten René Melle gewinnen, der mit seinen zahlreichen Erläuterungen die Goethe- und Schillerstadt Weimar der Oberbantenberger Besuchergruppe näherbrachte. Für musikalische Unterhaltung am ersten Abend im Festzelt Silberstraße sorgte – wie in den Jahren zuvor – die mobile Diskothek 'Konnex'. Für den 2. Besuchstag in Sachsen hat sich der Dorfclub Silberstraße etwas Besonderes einfallen lassen. Helga Brosche und Brigitte Kowalle haben ein Besuchsprogramm zusammengestellt, das uns zum Besucherbergwerk Pöhla (Stadt Schwarzenberg) und zum historischen Hammerwerk 'Frohnauer Hammer' führte. Den Abschluss bildete ein Rundgang in der Altstadt von Annaberg-Buchholz. Am Abend fanden wir uns wieder im Festzelt Silberstraße ein, wo erneut die Prinzenberger mit ihren Liedern und Sketchen für eine tolle Unterhaltung sorgten. Nach dem obligatorischen Frühschoppen am Sonntagmorgen begaben sich die Oberbantenberger am Nachmittag wieder auf die Heimreise.
 
Am Samstag, 23. September 2017, wurde wieder eine Tagesfahrt angeboten. Ziel war Boppard am Rhein. Höhepunkte waren die Fahrt mit dem Sessellift hinauf zum Aussichtspunkt 'Vierseenblick', eine ausgiebige Wanderung durch Wald- und Weinanbaugebiete sowie der Besuch des Weinfestes auf dem Bopparder Marktplatz.
 
Das Ziel der 19. Fahrt zu einem vom Heimatverein ausgesuchten Weihnachtsmarkt war die belgische Stadt Lüttich (Liège). Der Marché Noël (also der Weihnachtsmarkt) befindet sich im historischen Herz von Lüttich, genannt 'Le Cœur Historique'.
 
Im vergangenen Jahr gab es 9 Vorstandssitzungen, die allesamt im Oberbantenberger Hof stattfanden.
 
Die Internetseiten des Heimatvereins wurden stets aktualisiert und durch Einfügen neuer Beiträge und neuer Bildergalerien inhaltlich ergänzt. Die Oberrubrik 'Oberbantenberg' wurde durch die Unterrubrik 'Oberbantenberger Erinnerungen' ergänzt. Anlass war die Kontaktaufnahme von Günter Klust mit Peter Kesehage. Günter Klust war  in den 1950er Jahren in Oberbantenberg wohnhaft und von 1954 bis 1956 aktiver TVO-Handballer. Durch Zufall ist er auf unsere Internetseite gestoßen und hat eine ausführliche Agenda aus seiner Oberbantenberger Zeit zur Verfügung gestellt, die zwischenzeitlich auf unserer Internetseite veröffentlicht wurde. Wer ebenfalls Oberbantenberger Erinnerungen und Anekdötchen aufleben lassen möchte, wird gebeten, mit Hansjörg Wiersch Kontakt aufzunehmen. 

Jahresausblick 2018
 
24.03.2018 – Der Aktionstag “Saubere Landschaft“ fand bereits am Morgen der heutigen Mitgliederversammlung statt. Es nahmen aus der Oberbantenberger Bevölkerung wiederum etliche freiwillige Helferinnen und Helfer teil, die im Anschluss an ihr Tagwerk wieder mit Getränken und einem Imbiss im Plutenhöffchen versorgt wurden.
 
24.03.2018 – Für einen bitteren Beigeschmack dürften die am heutigen Tage gemachten Fotos vom vereinseigenen Toilettenwagen gesorgt haben. Im November des vergangenen Jahres wurde der Dorfbegegnungsplatz von irgendwelchen Chaoten heimgesucht, die nichts anderes zu tun hatten, als den Toilettenwagen regelrecht zu demolieren. Den Randalierern sollte mit ihren unverständlichen Taten massiv entgegengewirkt werden; daher kann es insbesondere für die Oberbantenberger Bevölkerung nur heißen: “Augen auf zum Schutze des privaten und öffentlichen Eigentums!“ Es wurde Anzeige erstattet am 11.11.2017; weitere Hinweise auf die Täter nimmt der Vorstand des Heimatvereins Oberbantenberg natürlich entgegen. Es ist zur Zeit fraglich, ob der im Jahre  2011 vom Heimatverein Oberbantenberg erworbene und in umfangreicher Eigenleistung restaurierte Toilettenwagen nochmals zum Einsatz kommen kann. Für einen erneuten Einsatz müssten die zahlreichen Beschädigungen mit hohem Zeitaufwand wieder beseitigt werden. Bilder von der blinden Zerstörungswut sind bereits auf unserer Internetseite veröffentlicht worden.
 
07.07./08.07.2018 – Erstes Oberbantenberger Sommerfest auf dem Dorfbegegnungsplatz Plutenhöffchen.   Es ersetzt  das 11 mal vom Heimatverein Oberbantenberg und am 29.04./30.04.2017 letztmalig veranstaltete Maifest.  Ideen und Anregungen für das Sommerfest nimmt der Vorstand des Heimatvereins gerne entgegen.
 
15.09./16.09.2018 – Anlässlich des 575-jährigen Bestehens des Ortes Oberbantenberg ist ein großes Jubiläumswochenende geplant. Der Höhepunkt wird ein Festabend in der Hugo-Kükelhaus-Schule sein. Einzelheiten hierüber werden frühzeitig bekannt gegeben. Unter der Schirmherrschaft des Heimatvereins nehmen zusätzlich auch weitere Oberbantenberger Ortsvereine und Institutionen teil. Wegen dieses besonderen Ereignisses wurde auch das 2013 erstmalig aufgelegte Faltblatt des Heimatvereins Oberbantenberg aktualisiert. Die 2. Auflage dieses Flyers wurde mit 1000 Druckexemplaren bei der Oberbantenberger Druckerei Printaholics in Auftrag gegeben. Die Teilnehmer der heutigen Mitgliederversammlung haben ein Exemplar des neuen Flyers, der auch auf der Internetseite des Heimatvereins Oberbantenberg veröffentlicht wurde, erhalten. Auch wurden seitens des Heimatvereins Werbe-Kugelschreiber mit der Aufschrift 'HEIMATVEREIN' (1. Zeile) und 'Oberbantenberg seit 575 Jahren' (2. Zeile) bestellt, die kürzlich geliefert wurden; die ersten Exemplare wurden heute an die Teilnehmer der Mitgliederversammlung verteilt.
 
06.10.2018 – Eine Tagesfahrt ist in diesem Jahr nach Mayschoß/Ahr geplant. Vorgesehen  ist eine Wanderung rund um die Saffenburg sowie Teilnahme am Weinfest in Mayschoß. Die Ankündigung dieser Fahrt wurde bereits Anfang dieses Monats auf unserer Internetseite veröffentlicht und hängt auch im Oberbantenberger Schaukasten aus.
 
01.12.2018 – Die 20. Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt wird uns nach Koblenz führen. Nähere Informationen werden zeitnah bekannt gegeben.

 
Nach der ausführlichen Berichterstattung durch Hansjörg Wiersch wurde der Kassenbericht des vergangenen Jahres von Bärbel Rothe verlesen. Das Ergebnis der durchgeführten Kassenprüfung wurde von Manfred Jäger vorgetragen. Aufgrund des beanstandungsfreien Ergebnisses und der Empfehlung von Manfred Jäger wurde der Vorstand von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet. Als neue Kassenprüfer wurden Edmund Günther und Christine Harm  vorgeschlagen; sie wurden von der Versammlung einstimmig gewählt und nahmen  die Wahl an.

Auf der Tagesordnung standen u.a. die Wahlen des 1. Geschäftsführers und des 2. Vorsitzenden. Einstimmig wiedergewählt zur 1. Geschäftsführerin wurde Bärbel Rothe und zum 2. Vorsitzenden Hansjörg Wiersch. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden die Beisitzer Helmuth Mangesius, Dieter Rehfeldt und Jens Wiersch und zusätzlich als Beisitzer einstimmig gewählt wurde Ralf Harm. Alle gewählten Personen nahmen die Wahl an.
 
Nach Beendigung der Mitgliederversammlung wurde den Anwesenden ein Imbiss angeboten und eine Vereins-Fotochronik aus dem Jahre 2017 auf Großleinwand präsentiert. 
 
Eine Fotosammlung kann auf der Internetseite www.heimatverein-oberbantenberg.de unter 'Bilder > 2018' eingesehen werden.

Pressebericht vom 28.03.2018 (HVO-Originalvorlage) >>>

Artikel in Oberberg Aktuell am 06.04.2018 >>>

Artikel auf der Internetseite der Stadt Wiehl am 06.04.2018 >>>

Artikel im Anzeigen-Echo am 25.04.2018 >>>

Darüber hinaus wurde ein Artikel in der Oberbergischen Volkszeitung am 16.04.2018 veröffentlicht.

Informationen zum Artikel