Peter Kesehage (Bildmitte) im Kreise der anderen Vorstandsmitglieder

Aus dem Verein

Mitgliederversammlung am 01.04.2017 im Oberbantenberger Hof 'Alt Athen'

Am 01.04.2017 fand die Mitgliederversammlung des Heimatvereins Oberbantenberg e.V. wie gewohnt in der Gaststätte Oberbantenberger Hof ’Alt Athen’ statt.
 
Der 1. Vorsitzende, Peter Kesehage, eröffnete die Versammlung. Anschließend trug  Hansjörg Wiersch, 2. Vorsitzender, den Jahresbericht 2016 vor; ein Dank im Namen des gesamten Vorstandes an alle Helferinnen und Helfer, die den Heimatverein im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützten, ging voraus. Hansjörg Wiersch betonte ausdrücklich, dass zur Erfüllung der Aufgaben eines Dorfvereins ein Engagement von freiwilliger Mitarbeit einfach undenkbar ist und dass sich der Heimatverein Oberbantenberg wünscht, wenn er auch in Zukunft auf derartige freiwillige Mitarbeit bauen kann. 
 
Vor der eigentlichen Darstellung des Jahresberichts 2016 übergab Hansjörg Wiersch das Mikrofon an Daniel und Anneliese Theil. Sie haben für Peter Kesehage, der seit 20 Jahren als 1. Vorsitzender für den Heimatverein Oberbantenberg tätig ist, einen Rückblick in Versform zusammengestellt. Für ihren Vortrag gab es nicht nur Applaus von Peter Kesehage, sondern auch von allen Anwesenden der Mitgliederversammlung. 
 
 
Folgende Vereinsaktivitäten im Jahr 2016 wurden besonders hervorgehoben: 
 
09. April 2016 Aktionstag 'Saubere Landschaft'. Am Großreinemachen im Ort nahmen wieder etliche freiwillige Helferinnen und Helfer teil. Nach getaner Arbeit wurden den Beteiligten Getränke sowie ein Imbiss gereicht.
 
10. Maifest am 30.04./01.05.2016 auf dem Dorfbegegnungsplatz Plutenhöffchen, dessen Organisation erneut das Ehepaar Claudia und Peter Harm übernommen hatte und für dessen Engagement ein besonderer Dank ausgesprochen wurde. Herausragende Höhepunkte waren am Abend des 30. Aprils der Auftritt der heimischen Power Gang und am 01. Mai gegen Mittag der Auftritt der Siebenbürger Musikanten Overath. Eine Besonderheit während dieses Maifestes war die erstmalige Nutzung eines Unterstandes, der von Mitgliedern des Heimatvereins unter der Leitung von Jürgen Schermer errichtet wurde.
 
Tagesfahrt am 24.09.2016 an die Mosel zum Weinort Neef mit einer ausgedehnten Wanderung bei herrlichem Sonnenschein über den Panoramaweg (Petersberg, Aussichtspunkt Eulenköpfchen, Peterskapelle, Klosterruine Stuben)
 
Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Heimatvereins Oberbantenberg fand am 08.10.2016 ein Jubiläumsabend im Oberbantenberger Hof statt. Neben etlichen Mitgliedern des Heimatvereins nahmen teil Ulrich Stücker (Bürgermeister der Stadt Wiehl), Pfarrer Daniel Boltner, eine Delegation des Partnerschaftsvereins Dorfclub Silberstraße sowie Repräsentanten einiger Ortsvereine. Es wurde ein buntes Programm geboten, das mit dem allerersten öffentlichen Auftritt der erst im Jahre 2016 gegründeten Tanzgruppe des Karnevalsvereins Bielstein, den Lollipops, begann. Diese Tanzgruppe besteht aus 4- bis 8-jährigen Mädchen, die von der letztjährigen Karnevalsprinzessin Pia-Lisa Bischoff betreut wird. In Anlehnung an die RTL-Fernsehserie 'Bachelor' folgte ein von Daniel und Anneliese Theil ausgearbeiteter und moderierter Sketch mit Heimatvereinsmitgliedern, der für allgemeine Erheiterung sorgte. Der Männergesangverein Oberbantenberg gab einige Lieder aus seinem Repertoire zum besten, bevor die heimische Power Gang ihren Auftritt hatte und kölsche Gesänge präsentierte. Mit 'DJ Helmuth' klang dann der abwechslungsreiche Abend aus.
 
Am Morgen des gleichen Tages fuhren einige Mitglieder des Heimatvereins mit den Gästen aus Silberstraße zum Haus der Geschichte in Bonn, und am Folgetag stand noch eine gemeinsame Besichtigung der Wiehler Tropfsteinhöhle auf dem Programm.
 
Am 19.11.2016 wurden die Oberbantenberger Helmuth und Astridt Mangesius, langjährige Mitglieder des Heimatvereins Oberbantenberg, zum Bielsteiner Karnevalsprinzenpaar für die Session 2016/2017 offiziell ernannt. Die Proklamationsfeier fand statt in der Aula des Schulzentrums Bielstein. 
 
Tagesfahrt zum Weihnachtsmarkt in die Residenzstadt Würzburg am 26.11.2016
 
Im vergangenen Jahr gab es 10 Vorstandssitzungen, die allesamt im Oberbantenberger Hof stattfanden.
 
Die Internetseiten des Heimatvereins wurden stets aktualisiert und durch Einfügen neuer Beiträge und neuer Bildergalerien inhaltlich ergänzt. 
 
 
Nach dem Jahresbericht 2016 folgte ein kurzer Ausblick auf das Jahr 2017:
 
25.03.2017 – Aktionstag “Saubere Landschaft“. An diesem bereits verstrichenen Termin nahmen aus der Oberbantenberger Bevölkerung 20 freiwillige Helferinnen und Helfer teil, die im Anschluss an ihr Tagwerk wieder mit Getränken und einem Imbiss im Plutenhöffchen versorgt wurden.
 
29.04./30.04.2017 – 11. Oberbantenberger Maifest. Aus organisatorischen Gründen muss in diesem Jahr das Maifest um jeweils einen Tag nach vorne verlegt werden; eigentlich müsste es also 'Aprilfest' heißen. Erstmalig beteiligt sich auch die Feuerwehr Bomig, die mit einigen Aktionen sicherlich zur Bereicherung des Maifestes beitragen wird. Der Aufbau einer Hüpfburg für die Kinder ist auch schon beauftragt worden
 
18. bis 20.08.2017 – Fahrt ener Delegation des Heimatvereins Oberbantenberg zum Partnerschaftsverein Dorfclub Silberstraße mit Teilnahme am 19. Dorffest.
 
23.09.2017 – Tagesfahrt an Ahr, Mosel oder Nahe. Das Ziel steht noch nicht fest; Vorschläge werden gerne entgegengenommen. 
 
02.12.2017 – 19. Fahrt zu einem ausgesuchten Weihnachtsmarkt; auch hier steht das Ziel noch nicht fest, so dass Vorschläge für diese Fahrt ebenfalls gerne entgegnommen werden. Denkbare Ziele sind die Weihnachtsmärkte in Kassel, Koblenz, Bernkastel-Kues, Ahrweiler oder Aschaffenburg.
 
Nach dem Ausblick auf das Jahr 2017 wandte sich Hansjörg Wiersch nochmals an den 1. Vorsitzenden Peter Kesehage und dankte ihm ausdrücklich für seine nunmehr 20-jährige Tätigkeit als Vorsitzender des Heimatvereins. Die 1. Geschäftsführerin Bärbel Rothe überreichte Peter Kesehage einen Präsentkorb, wobei alle Vorstandsmitglieder zu Ehren des Jubilars Spalier standen.
 
Anschließend wurde der Kassenbericht des vergangenen Jahres von Bärbel Rothe verlesen. Die Kassenprüfung wurde von Gerhard Altz und Manfred Jäger vorgenommen; hierüber berichtete Gerhard Altz. Aufgrund des beanstandungsfreien Ergebnisses und der Empfehlung von Gerhard Altz wurde der Vorstand von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet. 
 
Auf der Tagesordnung standen die Wahlen des 1. Vorsitzenden und des 2. Geschäftsführers. Einstimmig zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt wurde Peter Kesehage und Jürgen Schermer zum 2. Geschäftsführer; beide Kandidaten nahmen die Wahl an. Die bisherige 2. Geschäftsführerin Claudia Harm kandidierte nicht mehr für dieses Amt; Peter Kesehage dankte ihr bei dieser Gelegenheit für ihre mehrjährige Mitarbeit und überreichte ihr ein Blumengesteck. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurde der Beisitzer Alexander Boschmann; er nahm die Wahl ebenfalls an.
 
Zum Schluss der Mitgliederversammlung sprach Peter Kesehage der Stadt Wiehl einen Dank aus, die den Heimatverein Oberbantenberg bei der Errichtung des Unterstandes finanziell unterstützt und für die Installation eines Stromkastens gesorgt hat. Einen nochmaligen Dank sprach Peter Kesehage auch allen an der Errichtung des Unterstandes beteiligten Personen aus. Er wies zudem darauf hin, dass eine Feier '575 Jahre Oberbantenberg' am 15./16.09.2018 in der Hugo-Kükelhaus-Schule vorgesehen ist.
 
Nach Beendigung der Mitgliederversammlung wurde den Anwesenden ein Imbiss angeboten und eine Vereins-Fotochronik aus dem Jahre 2016 auf Großleinwand präsentiert. 
 
Eine Fotosammlung kann auf der Internetseite www.heimatverein-oberbantenberg.de unter 'Bilder > 2017' eingesehen werden.

Informationen zum Artikel